Altenhilfe im Klinikum Westmünsterland

Mit den Senioren- und Pflegezentren des Klinikums Westmünsterland gibt es im Kreis Borken Einrichtungen, die sich voll und ganz der Lebensqualität alter Menschen aller Pflegestufen verschrieben haben. Durch das wohnortnahe Wohnen im Alter wird nicht nur der regelmäßige Besuch der Angehörigen gefördert. Dadurch kann auch die ärztliche Betreuung der Bewohner durch ihren vertrauten Hausarzt beibehalten werden. Zwei Ambulante Pflegedienste, drei Tagespflegen und mehrere Wohnanlagen im Bereich Servicewohnen vervollständigen das Angebot der Altenhilfe im Klinikum Westmünsterland.

In allen Einrichtungen arbeitet qualifiziertes Pflegepersonal nach einem Pflegeleitbild, das auf der Basis christlicher Ethik ständig weiter entwickelt wird. Im Mittelpunkt steht immer der Mensch, auf dessen Stärken und Schwächen es ganz gezielt und individuell einzugehen gilt – zur Bewahrung und Förderung der Lebensfreude und Lebensqualität jedes einzelnen Bewohners.

Zum Klinikum Westmünsterland gehören insgesamt fünf Senioren und Pflegezentren im Kreis Borken.

  • St. Marien Senioren- und Pflegezentrum Ahaus
  • Marien Senioren- und Pflegezentrum Borken
  • St. Hildegard Senioren- und Pflegezentrum Rhede
  • St. Georg Senioren- und Pflegezentrum Vreden
  • St. Ludger Senioren- und Pflegezentrum Vreden.

Außerdem gehören zum Klinikum Westmünsterland das St. Marien-Krankenhaus Ahaus, das St. Marien-Hospital Vreden, das St. Marien-Hospital Borken, das St. Agnes-Hospital Bocholt und das St. Vinzenz-Hospital Rhede.